Was bei Akne in späten Jahren hilft

Gastbeitrag

 

Die Ursachen von Spätakne

Eine unreine Haut, Pickel und Narbenbildung bei Akne sind eine unangenehme Sache.

Bei jungen Menschen ist die Ursache klar: der veränderte Hormonspiegel sorgt für das schlechte Hautbild. Mit dem Ende der Pubertät sollte dies der Vergangenheit angehören. Viele ältere Menschen klagen jedoch über sogenannte Altersakne. Die Ursachen hierfür sind sehr vielfältig und reichen von Stress über hormonelle Veränderungen bis hin zu genetischer Vorbelastung oder falscher Ernährung

Stress, Ernährung und Vorbeugung

Akne im Alter kann jeden treffen – Männer und Frauen gleichermaßen. Unter den häufigsten Ursachen finden sich Stress und falsche Ernährung. Im Verlaufe eines Lebens sind Menschen nicht nur dem Stress auf der Arbeit und mit den Kindern ausgesetzt, sondern auch den verschiedensten Umweltbedingungen. Diese können – über einen genügend langen Zeitraum – das Hautbild nachhaltig verändern und zu Altersakne führen.

Männer, die beispielsweise viel an der Luft gearbeitet haben und Wind, Regen oder Sonne schutzlos ausgeliefert waren, sind häufiger betroffen. Das gilt auch für Menschen, die viele scharfe, alkoholische oder koffeinhaltige Nahrungsmittel zu sich nehmen. Im Verdacht Akne auszulösen, stehen auch Milchprodukte, Schweinefleisch, Zucker und Weizenmehl.

Mit einem Verzicht auf diese Lebensmittel und einem ausgeglichenen Lebensstil lässt sich Akne im Alter aber eingrenzen. Das heißt nun nicht, dass Sie Sonne, fettige Nahrung und Alkohol komplett meiden müssen. Ein mäßiger Umgang führt ebenfalls zum gewünschten Effekt. Hormone, Gene und Behandlung:

Zu viel Stress und falsche Ernährung sind aber nicht die einzigen Ursachen von Akne im Alter. In der Forschung gibt es noch keine eindeutigen Ergebnisse, vermutet wird aber eine genetische Veranlagung. Die Praxis zeigt, dass Männer und Frauen aus Familien mit häufigem Auftreten von Altersakne ebenfalls zu dieser Krankheit neigen. Ein weiterer Faktor sind die Hormone. Besonders bei Frauen in den Wechseljahren können hormonelle Schwankungen Akne auslösen. Beides ist kein Grund zur Beunruhigung.

Die Diagnose sollte aber von einem Hautarzt geprüft werden. Dies geschieht mittels einer kleinen Hautprobe, die im Labor untersucht wird. Anschließend besprechen Arzt und Patient den Weg der Behandlung. Eine solche Behandlung kann aus der Verwendung einer alkoholfreien Gesichtslösung oder der Einnahme von Antibiotika bestehen. Bei fortgeschrittenen Stadien, in denen bereits die Gefäße erweitert sind, helfen Elektrokoagulation oder Lasertherapie. In keiner Therapieform kommt es allerdings zur Narbenbildung bei Akne.

Weiterführende Informationen über Behandlungsmöglichkeiten finden Sie unter akne-ratgeber.org. Die Ursachen ernst nehmen. Auch lange nach dem Ende der Pubertät kann also Akne auftreten. Die Ursachen liegen in den Genen oder einer hormonellen Umstellung des Körpers. Altersakne kann zudem durch starken Alkoholkonsum oder fettige und scharfe Ernährung ausgelöst werden. Vermeiden sollten Sie auch das ständige Arbeiten unter starker Sonneneinstrahlung oder bei Wind und Regen. Diese Witterungsbedingungen gehören zu den Risikofaktoren und sollten als Ursachen ernst genommen werden. Mögliche Behandlungen schließen milde Gesichtslösungen, die Einnahme von Antibiotika oder Lasertherapie ein. Die komplette Heilung gibt es zwar nicht, eine Narbenbildung bei Akne im Alter ist allerdings ausgeschlossen.t

Eine Antwort auf Was bei Akne in späten Jahren hilft

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Sprachkurs online

Kostenlose Demoversion
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Sprachkurs-Demoversion und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

Sie möchten folgende Sprache lernen:



(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)

Wichtig:

Beliebte Schnäppchen:

50plus-Treff – Mach mit!