Jeder ist so alt, wie er sich (an-)fühlt !?

Gastartikel

Was hilft gegen das Altern?


Wer altert schon gerne? So ungern dieser Prozess am eigenen Körper und Geist erfahren wird, so unaufhaltsam erscheint er auch. Falten, Schmerzen, Krankheiten, geistige Trägheit – all das scheint einen unvermeidlichen Faktor des menschlichen Lebens darzustellen. Doch was tun? Das Altern lässt sich schließlich nicht kontrollieren. Oder etwa doch? Mit ein paar Strategien, die das tägliche Leben betreffen, lässt sich das Altern verlangsamen und ein frischer Körper auch in reiferen Jahren aufrechterhalten.

Generelles und Spezielles: Ratschläge und Hautpflege
Das Altern ist ein langfristiger Prozess. Daher sollte auch der Kampf gegen das Altern…..

langfristig geplant und bereits in jungen Jahren begonnen werden. Zunächst einmal muss darauf hingewiesen werden, dass Rauchen egal in welchem Alter nur schaden kann. Besonders Ihre Lunge und Ihre Haut werden es Ihnen danken, wenn Sie das Rauchen einstellen. Zudem sollte sich der Konsum von Alkohol in Grenzen halten, um die Leber und andere innere Organe zu schonen. Auch die medizinische Komponente darf nicht außer Acht gelassen werden. Impfungen beugen verschiedenen Erkrankungen vor, während Vorsorgeuntersuchungen und regelmäßige Kontrollen lebensgefährliche Krankheiten früh genug aufdecken, um mit einer effektiven Behandlung beginnen zu können. Was aber, wenn der Körper innerlich zwar jung erscheint, aber äußerlich bereits die ersten Falten aufweist? Hier ist eine gute Kosmetik bereits die halbe Miete! Spezielle Cremes dienen der Bekämpfung von Falten, indem sie in tieferen Hautschichten die Zellerneuerung anregen und so für strahlende und straffe Haut sorgen. Lesen Sie mehr dazu hier.

Körperliche und geistige Bewegung
Bewegung ist alles! Zunächst einmal sollte Wert auf regelmäßige körperliche Aktivität gelegt werden, um sicher zu stellen, dass das Gewicht konstant im Normalbereich liegt und der Stoffwechsel angeregt wird. Als positiver Nebeneffekt ergibt sich eine höhere Beweglichkeit und Fitness des Körpers. Darüber hinaus ist aber auch geistige Bewegung sinnvoll und wichtig. Das sogenannte Gehirnjogging sorgt für einen wachen Geist, der auch im Alter der Vergesslichkeit keinen Raum lässt. Werden dann noch jegliche Aktivitäten mit der richtigen Ernährung kombiniert, kann kaum mehr etwas schief gehen.

Dem Altern den Kampf ansagen
Ein wenig Beweglichkeit, sowohl körperlich als auch geistig, die richtige medizinische Vorsorge, ein gesunder Lebensstil und eine ausgewogene Ernährung: mehr braucht es eigentlich nicht, um dem Altern den Kampf anzusagen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Sprachkurs online

Kostenlose Demoversion
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Sprachkurs-Demoversion und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

Sie möchten folgende Sprache lernen:



(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)

Wichtig:

Beliebte Schnäppchen:

50plus-Treff – Mach mit!