Hilfe! Meine Ohren jucken!

 Was tun gegen den lästigen Juckreiz im Ohr?

Kennen Sie das auch? Es fängt plötzlich an, ganz aus heiterem Himmel. Ihre Ohren jucken wie blöd und das ständige Kitzeln und Kribbeln im Ohr macht Sie schier wahnsinnig? Manch einer versucht dann  sogar Abhilfe zu schaffen mit einer Haarnadel, Büroklammer, Kugelschreiber. Im akuten Juck-Anfall ist wirklich jedes Mittel recht! Nur helfen tut es nicht. Im Gegenteil!

Mir hat diese Art der "Selbsthilfe" im letzten Jahr gleich 3 mal eine sehr schmerzhafte Gehörgangsentzündung beschert. Ich wechselte sogar den HNO-Arzt, weil….

meine selbstzerstörerischen Manipulationen nicht auffallen sollten!

Heute bin ich klüger! Und endlich habe ich DAS Mittel gefunden. Nur einmal angewendet und schwupp ist er weg, dieser lästige Juckreiz im Ohr.

Aber wie kommt es überhaupt dazu, dass die Ohren jucken? Nun… ich denke, wir alle werden mit den Jahren dünnhäutiger. Und weil die Haut in unseren Ohren besonders fein und dünn ist, trocknet sie auch sehr schnell aus. Wenn Haut austrocknet, bildet sie Schüppchen und Schuppen im Gehörgang führen zu einem ständigen  Juckreiz. Begegnen wir diesem Juckreiz mit Kratzen durch was auch immer, verschlimmert sich der Zustand. Die empfindliche Haut in den Ohren wird gereizt und beschädigt, aus dem Ohrjucken wird ein Brennen, es beginnt zu wässern und die Entzündung ist da. Jetzt hilft nur noch der Gang zum Ohrenarzt….

Wie können wir dem nun vorbeugen? Ganz einfach!  Indem wir unsere Ohren permanent pflegen mit einem Mittel, das nichts extra kostet, das jeder kennt und das jeder in seiner Küche hat. Es ist ein natürliches Heilmittel und bekannt für seine adstringierende, entzündungshemmende und kühlende Wirkung: Essig!

Ein Wattestäbchen in Essig (ich bevorzuge Apfelessig) tauchen, den äußeren Gehörgang damit leicht betupfen und Sie werden eine sofortige Linderung verspüren.

Und wo Essig hilft, kann auch etwas  Öl (am besten Olivenöl) nicht schaden. Zum Beispiel dann, wenn die Ohren jucken, weil sich ein Ohrschmalz-Pfropf gebildet hat. Ein bis zwei Tröpfchen Öl in jedes Ohr, kurz einwirken lassen, auf die  entsprechende Seite legen, sodass der Pfropf aufweichen und abfließen kann.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund!

Foto:(c)Olly-Fotolia.com

Incoming search terms:

  • ohrenjucken
  • jucken im ohr
  • ohrjucken
  • ohren jucken
  • juckreiz im ohr
  • juckende ohren
  • ohrjucken beim menschen
  • ohrenjucken hausmittel
  • ohren jucken essig
  • jucken im ohr hausmittel

17 Antworten auf Hilfe! Meine Ohren jucken!

  • Weimer sagt:

    Hallo Leute, bitte lesen!!! Habe seid drei Jehren staken Juckreiz, hab von Olivenöl bis hin zu Essig alles ausprobiert, wahr mehrmals beim HNO- Arzt seine Aussagen "dann Jucken sie doch nicht" konnte ich nicht mehr hören, dass hat genervt vor allem es wurde immer schlimmer!! Hab das ganze Internet durchgesucht, ohne Erfolg! Bis mir eine Bekannte die das selbe durchgemacht hat, erzählt hat wie sie es wegbekommen hat. Also als aller erstes, nicht zum HNO Arzt sondern zum Hautarzt gehen, es ist eine Entzündung der Haut zwar im Ohr aber trotzdem der Haut, dieser hat mir eine Creme verschrieben die bei mir nach unendlichen drei Jahren des Ohrenjuckens als einzigste dauerhaft hilft. Diese Creme heist "Vobaderm" von Almirall und mein Jucken ist seid drei Wochen weg, ich hoffe das dass jetzt so bleibt!!!

    Vielen Dank!

  • Na, prima das ich die Seite gefunden habe, gefällt mir übrigens sehr gut. Das Mittel gegen das Ohrjucken werde ich mir sofort besorgen, leide auch schon Jahre darunter! Danke

  • Thielen sagt:

    Ich habe auch schreckliches Ohrjucken, 

    habe verschiedenes probiert nichts hilft, HNO cremt hält nur kurz.

    ich weis mir keinen Rath mehr.

    das gleiche habe ich auch auf dem Kopf hatt einer einen Tipp bin ich

    dankbar. Ich habe das Gefühl verrückt zu werden.

    lG 

    • Ursula sagt:

      Hallo Roswitha,

      schau mal weiter unten den Post von Katja an. Sie empfiehlt den Besuch beim Hautarzt und die Creme “Vobaderm”. Wenn du das gleiche Problem auch auf der Kopfhaut hast, solltest du auf jeden Fall einen Hautarzt aufsuchen. Falls du deine Haare färbst (Tönung ist okay), wäre es besser, eine Weile darauf zu verzichten, damit es sich nicht noch verschlimmert. Weiterhin empfehle ich, und das meine ich ernst, ein Ohrjuck-Tagebuch zu führen, z.Bsp. wann juckt es, wie stark, zu welcher Tageszeit, Besonderheiten, Wetter, eigene Stimmung usw. Dadurch und mit ein bischen Selbstbeobachtung kann man vielleicht die Ursache besser erkennen, denn oft ist es so, dass man  vor lauter Nervosität das Kratzen anfängt. Ich selbst habe meinen Weg gefunden mit hin und wieder (nicht täglich) Obstessig – das reinigt und kühlt – und nicht gleich auf jeden Juckreiz zu reagieren. Seitdem sind die juckfreien Intervalle länger geworden und eine Gehörgangsentzündung hatte ich auch nicht mehr.

      Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen!

      LG

    • Gabriele van Issem sagt:

      Hallo, lies mal bitte meine Meinung ein paar Kommentare weiter!

      (Kommentar wird noch geprüft und kommt wohl in Kürze auf diese Seite)

       

      Gruss G. van Issem

  • Erwin Lehnen sagt:

    Hallo an alle,
    mir hat ein HNO vor Jahren ein günstiges Mittel gegen Gehörgangsentzündungen empfohlen.

    ALPECIN Forte !

    Darin sind die gleichen Wirkstoffe wie in einem namhaften (sehr viel teureren) Medikament.

    • Ursula sagt:

      Danke für den interessanten Tipp! Allerdings kenne ich Alpecin Forte nur als Shampoo bzw. Haarwuchsmittel!? Nicht, dass das dann die Haarbüschel aus den Ohren wachsen 😉

      Liebe Grüße

      Ursula

  • Gabriele van Issem sagt:

    das gleiche Ohrjuckproblem habe ich auch, was ich aber festgesellt habe ist folgendes:

    wenn der Juckreiz beginnt, öffne ich den Mund bzw. senke bei geschlossenem Mund

    den Unterkiefer etwas und schon ist der Juckreiz weg. Komisch, aber es klappt.

    Sollte diese Prozedur weiterhin erfolgreich sein, muss man nur noch wissen, was

    die Ursache für dieses Jucken ist. Vielleicht ist dies auch hilfreich für andere Leidenden!

  • Dirk sagt:

    Also ich hatte auch Ohren Jucken und trockene Haut im  und am Ohr , es war schrecklich.. Auch mir wurde Salbe vom Arzt verschrieben welche nur kurze Zeit geholfen hat.. Nun habe ich etwas enrdeckt und nach nur zwei Tagen geht es mir mehr als gut. Bitte versucht es selbst.. Sesamöl ist das Geheimrezept, einfach mit dem Wattestäbschen im Ohr verteilen, natürlich nicht zu tief hineingehen, bitte versucht es, ganz ohne Chemie.!!!… Ich hoffe ein paar von euch hilft es..

    • Ursula sagt:

      Vielen Dank Dirk, für den Tipp! Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren und hoffe, es hilft.

      Mit Olivenöl hatte ich leider keinen Erfolg.

      Liebe Grüß

      Ursula

  • Michael sagt:

    Hallo Leidensgenossen,

    nicht böse sein, aber, schön das es euch gibt und ich nicht allein bin.

    Hab den Mist seit Jahren mir hilft Apfelessig, ein Stück Küchentuch eingetunkt in den Essig und ab in den Gehörgang dort lasse ich es ein paar Minuten.

    Werde eure Tipps ausprobieren vielen Dank! Kopf hoch euch allen!

     

    Gruss

    Michael

  • katharina sagt:

    Hallo meine Damen,

    ich verwende Backpulverwasser (1Teel.  im .1/2Glass Wasser) für meine Ohren. Hilft ausgezeichnet. Diese Backpulverlösung ersetzt mir auch die  Zahnpasta. Meine nächtige Mundtrockenheit habe ich endlich los bekommen. Nebenwirkung: Zahnstein bildet sich nicht mehr, d. Zahnfleisch entzündet sich nicht mehr.   LG, Katharina

    • Ursula sagt:

      Liebe Katharina,

      vielen Dank für den guten Tipp! Ich hoffe, dass es vielen “Geplagten” helfen wird.

      Auch Kokosöl soll eine entsprechende Wirkung zeigen.

      Liebe Grüße

  • Barbara sagt:

    Liebe Katharina, danke für den Tipp. Aber wie wendest du es an. Ich habe keine Ahnung.

    reintröpfeln, bei Mundtrockenheit gurgeln?

    Danke für deine baldige Antwort Barbara

  • StephanV sagt:

    Hallo,
    Ohr jucken: Ein gute Lösung gefunden an Herrn Francois D., Zubereitung mit einer Pflanze. Sie können hier kontaktieren: francois3@neuf.fr
    3 Tage geheilt, Funktioniert sehr gut fur mich! (Nach viele J.Juckreiz Ohren)

  • Maggy sagt:

    ich hatte Erfolg mit meinem eigenen Urin

    auf einen Wattebausch geben und auf die Ohrmuschel und rundum verreiben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Sprachkurs online

Kostenlose Demoversion
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Sprachkurs-Demoversion und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

Sie möchten folgende Sprache lernen:



(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)

Wichtig:

Beliebte Schnäppchen:

50plus-Treff – Mach mit!